WordPress: Umstellung auf HTTPS

In diesem Beitrag werde ich dir zeigen, wie du deine WordPress Seite manuell auf HTTPS umstellen kannst. Somit wird eine hohe Sicherheit deiner Domain erreicht, was es für Hacker schwieriger macht, sie anzugreifen. Außerdem werden deine sensiblen Kundendaten (z.B. Bankverbindungen, Passwörter, Kontaktformulare) verschlüsselt übermittelt.

 

Voraussetzung

Ein SSL Zertifikat wird benötigt, damit du deine Webseite besser gegen Angriffe schützen kannst. Die meisten Hoster bieten kostenpflichtige SSL Zertifikate an. Es existiert aber auch seit Ende 2005 die Zertifizierungsstelle „Let’s Encrypt“, die kostenlose Zertifikate vergibt. Falls du auf der Suche nach dem besten Zertifikat bist, kannst du einen Vergleich machen.

 

Schritte zur Umstellung auf HTTPS

a)  Ein komplettes WordPress Backup sollte erstellt werden, für den Fall dass die Umstellung nicht so läuft wie geplant.

 

b)  Öffne dein Dashboard (z.B.: https://deineDomain.de/wordpress/wp-admin), wähle den Menü-Punkt „Einstellung“ und klicke auf „Allgemein“. Stelle die URLs von http:// auf https:// und speichere ab.

 

c)  Nun musst du (z.B mit Hilfe des Plug-in „Better Search Replace“) alle bestehenden URLs deiner Seite ändern.

Suche nach:                    http://deineWebsite.de

Alle ersetzen mit:             https://deineWebsite.de

 

d)  Zum Schluss muss mit der Einrichtung einer 301-Weiterleitung verhindert werden, dass beispielsweise unverschlüsselte Backlinks über http auf deine Seite führen.

 

RewriteEngine On

RewriteCond %{HTTPS}  !=on

RewriteRule ^ htpps://%{http_HOST}%{REQUEST_URI}  [L,R=301]

 

Dafür musst du den oben stehenden Code in der .htaccess-Datei, die sich in dem Root-Verzeichnis deiner Website befindet, hinzufügen.

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz